Skip to main content

traditionell - gemütlich- gesellig - persönlich

- Am 10. September 2022 ist es soweit -

Unter diesem Motto steht der Seeger Viehscheid seit über 40 Jahren. Nach zweijährige Corona-Zwangspause findet am 10. September wieder das Fest zum Viehscheid in Seeg statt. Über 80 Schumpen werden von den Treibern von der Alpe Beichelstein, auf der die Jungtiere den Sommer über verbringen durften, zum Scheidplatz am Festplatz geführt. Dort werden sie dann im Beisein von Alpwirt Berti Hipp an die Besitzer übergeben. Wenn die Tiere nach dem Sommer auf der Alpe wohlbehalten und vollzählig ins Tal zurückkehren, werden als "Vergelt's Gott" ein prächtig geschmücktes Kranz- und ein Kreuzrind die Herde anführen, die dann als beliebtes Fotomotiv dienen.
Bereits ab 11 Uhr werden die Besucher vom Veranstalter, dem hiesigen Schützenverein „St. Ulrich“ Seeg e.V. mit einem neuen Bewirtungskonzept mit Speis und Trank versorgt. Der Verkauf von Speisen und Getränken erfolgt in über den Festplatz verteilten Hütten, während sich die Gäste in den gemütlichen kleineren Zelten oder unter freiem Himmel vor oder nach der Ankunft der Tiere stärken können. Auch für die jungen Besucher ist mit verschiedenen Attraktionen etwas geboten. Die Seeger Jugendkapelle die Harmoniemusik Seeg werden den ganzen Tag über für die festliche musikalische Umrahmung sorgen. Nachdem die Tiere gegen ca. 13 Uhr am Scheidplatz angekommen sind, laden natürlich noch Kaffee und hausgemachte Kuchen zum Verweilen ein, um dieses Fest ausklingen zu lassen. Der Eintritt ist frei.
Der Schützenverein „St. Ulrich“ Seeg e.V. freut sich auf viele Besucher und einen wunderschönen Viehscheid 2022.

Kuh vom Viehscheid